Radfahren in Erlangen


Schon lange drängte es die Mitglieder der Bürgeraktion Pfersee „Schlössle“ e.V. sich einmal die Radlerstadt Erlangen anzusehen.

Schließlich hat es der gebürtige Augsburger
Dr. Dietmar Habermeier in Bayern geschafft Erlangen zu der Radlerstadt zu machen, die in dieser Hinsicht den Vergleich mit Münster oder Freiburg nicht zu scheuen braucht.

So reisten mit Zug und Rad die Pferseer für ein verlängertes Wochenende nach Mittelfranken, um sich von dem ehemaligen, aber immer noch voll engagierten Erlanger Umweltreferenten und jetzigen Bayerischen Landesvorsitzenden  des ADFC höchstpersönlich eine konsequent ausgebaute Radverkehrs-Infrastruktur  vorstellen zu lassen.


weiter
Anfang
Engmaschiges Radwegenetz
Radunterführungen
Kurze Wege
Breite Radfahrstraßen
Vorrang für Radler
Beschilderung
Abbiegen frei
Einbahnstraße frei
Gekrümmte Einbahnstr. frei
Enge Einbahnstr. frei
Bauliche Massnahmen
Straßenmarkierungen
Unechte Einbahnstraße
Hauptradtrassen
Radtrasse in Fußgängerzone
Farbige Beläge
Aufstellfllächen im Kreuzungsbereich
Trennung MIV - Radverkehr
Zielpunktnahe Abstellplätze
Kombination Engstelle - Abstellplätze
Hauptstraßen mit Radweg
Bike-Park
Zusammenfassung